Sie sind hier: Startseite Pressemitteilungen Dr. Klaus Erkelenz Preis an herausragenden Physiker vergeben
Datum: 18.12.2019

Dr. Klaus Erkelenz Preis an herausragenden Physiker vergeben Der mit 5.000 Euro dotierte Forschungspreis wurde am 17. Dezember 2019 an Herrn Patrick Reinert verliehen.

Patrick Reinert, am Institut für Theoretische Physik II der Fakultät für Physik und Astronomie der Ruhr-Universität Bochum beschäftigt, wurde für seine herausragende wissenschaftliche Arbeit mit dem Dr. Klaus Erkelenz Preis ausgezeichnet. Vergeben wurde dieser von der Dr. Klaus Erkelenz Stiftung am 17. Dezember 2019 im Rahmen eines Kernphysikalischen Kolloquiums am Helmholtz-Institut für Strahlen- und Kernphysik. Der Preis wird jährlich verliehen und ist mit 5.000 Euro dotiert. Seine Arbeit, für die der Doktorand ausgezeichnet wurde, beschäftigt sich mit dem Thema „High precision nuclear forces from chiral effective field theory“.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Professor Meißner, Mitglied des Kuratoriums der Dr. Klaus Erkelenz Stiftung, stellte der diesjährige Preisträger sein Forschungsthema „High-Quality nuclear forces from chiral effective field theory“ vor. Rund 30 Zuhörer*innen nahmen am Kolloquium teil. Darunter befanden sich auch die Stifterin Dr. Gabriele Erkelenz und ein ehemaliger Preisträger. Herr Patrick Reinert berichtete zunächst über seine Motivation, sich mit dem Forschungsgebiet auseinanderzusetzen, und gab einen kurzen Überblick zur Entwicklung der Nukleon-Nukleon-Wechselwirkung. Dabei verwies er auf die 1970er Jahre und das Bonn-Potenzial, dessen Erfinder Dr. Klaus Erkelenz war. Als Namensgeber der Stiftung hat er die Ein-Boson-Austausch-Potenziale eingeführt, um die Nukleon-Nukleon-Wechselwirkung zu beschreiben. Im Verlauf der Präsentation ging der Preisträger immer wieder auf die Zusammenhänge seiner Forschungsergebnisse und die Ergebnisse von Erkelenz ein. Patrick Reinert stellt anschließend den bisherigen Forschungsstand vor und fokussierte sich in seiner Präsentation auf das Gebiet der chiralen effektiven Feldtheorie. Im Anschluss an den Vortrag fand eine kurze Diskussionsrunde statt. Abgerundet wurde das Kolloquium sodann mit der offiziellen Urkundenübergabe.

Preisübergabe Erkelenz 2019

Urkundenübergabe (von links): Prof. Dr. Peter David, Prof. Dr. Ulf-G. Meißner, Preisträger Patrick Reinert, Dr. Gabriele Erkelenz. © Foto: Streit/Uni Bonn

Die Dr. Klaus Erkelenz Stiftung wurde 2013 als Verbrauchsstiftung unter dem Dach der Bonner Universitätsstiftung gegründet, um an den verstorbenen Dr. Klaus Erkelenz als einen herausragenden Wissenschaftler zu erinnern. Die Stiftung fördert junge Wissenschaftler*innen, die durch besondere Leistungen auf dem Gebiet der Theoretischen Kern- und Hadronenphysik hervorgetreten sind. Der Dr. Klaus Erkelenz Preis wurde bereits zum sechsten Mal vergeben.

Artikelaktionen